Frequently Asked Questions

Hier findest du eine Auflistung aller häufig gestellten Fragen, die uns erreichen. Du hast weitere Fragen? Schreib uns eine Mail!
Stand: 29.11.2017

Was seid ihr eigentlich?

Wir sind eine offene Werkstatt, die allen Interessierten den Zugang zu Maschinen  und Werkzeug ermöglichen möchte. Bei uns könnt ihr an euren eigenen Projekten arbeiten, aber auch gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern größere Vorhaben realisieren oder dabei helfen die Werkstatt weiter ausbauen. Gegründet wurden wir von Studenten der RWTH Aachen, welche nach passenden Räumlichkeiten und Werkzeug für verschiedenste handwerkliche Projekte suchten. Aus der kleinen Idee von damals ist inzwischen eine gut ausgestattete Werkstatt entstanden.

 

Was seid ihr nicht?

Wir sind keine Dienstleister. Alle Teammitglieder sind ehrenamtlich und ohne finanzielle Aufwandsentschädigung in der Werkstatt aktiv, weshalb wir Wert auf gegenseitige Rücksichtnahme und Eigeninitiative legen.

 

Wer darf die Werkstatt nutzen?

Die Werkstatt wird als gemeinnütziger Verein organisiert und kann somit von jedem Vereinsmitglied genutzt werden. Wir richten uns hierbei zwar vor allem an Studierende der Aachener Hochschulen, freuen uns aber auch über neue Mitglieder mit anderen Hintergründen. Bei uns ist jeder herzlich willkommen, der Spaß am Basteln, Bauen und Machen hat.

 

Muss ich Vereinsmitglied sein um die Werkstatt nutzen zu können?

Um in der Werkstatt arbeiten zu dürfen, musst du bei uns Mitglied werden. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du bei uns langfristig aktiv sein möchtest oder auch nur ein einzelnes Projekt durchführen möchtest, dann bietet sich für dich unsere Schnuppermitgliedschaft an. Sollte die Zeit knapp werden oder du häufiger die Werkstatt nutzen wollen, so kannst du auch im Anschluss Vollmitglied werden.

Für das Arbeiten an großen Maschinen (z.B. unserer Drehbank) ist darüber hinaus eine Vollmitgliedschaft sowie das Absolvieren eines Workshops erforderlich.

 

Wie teuer ist eine Mitgliedschaft?

Die aktuellen Kosten findet Ihr in unserer Beitragsordnung. Es ist nicht möglich die Werkstatt kostenfrei zu betreiben, wir versuchen allerdings die Kosten für jeden so gering wie möglich zu halten. Die Werkstatt erwirtschaftet dabei keine Gewinne, alle Einnahmen dienen zur Deckung der laufenden Kosten oder werden im laufenden Jahr reinvestiert.

 

Wofür darf ich die Werkstatt nutzen?

Die Werkstatt darf für alle privaten Projekte genutzt werden, kommerzielle Hintergründe sind dabei allerdings ausgeschlossen.

 

Wie seid ihr organisiert?

Wir sind als gemeinnütziger Verein organsiert und erwirtschaften keine Gewinne. Wir haben einen vierköpfigen Vereinsvorstand sowie ein engagiertes Werkstattteam, welches sich um alle anfallenden Arbeiten kümmert und die Aufsichten durchführt.

Unser aktueller Vorstand besteht aus:

  • Matthias Spitzer (1. Vorsitzender)
  • Jan Tilmans (2. Vorsitzender)
  • Markus Sandkaulen (Schatzmeister)
  • Stephan Behm (Werkstattleiter)

Das gesamte Team findet ihr hier: Team

 

Kann ich mein Auto, Motorrad oder Fahrrad bei euch reparieren?

An Fahrrädern kann bei uns jederzeit gearbeitet werden, Spezialwerkzeug hierfür ist vorhanden. Kleinere Arbeiten an motorisierten Zweirädern können nach Absprache ebenfalls durchgeführt werden. Das Werkeln am Auto ist mangels Stellplätzen nicht erlaubt.

 

Darf man bei euch Parken?

Platz für Motor- und Fahrräder ist vorhanden. Das Parken mit einem Auto ist bei uns leider nicht möglich. Für das Be- und Entladen darf aber an die Werkstatt gefahren werden. Freie Parkplätze findet ihr meist rund um den Ostfriedhof oder alternativ auch in den zahlreichen Parkhäusern in unserer Umgebung.

 

Welche Ausstattung gibt es und was ist geplant?

Inzwischen verfügen wir über einen vollständig ausgestatteten Holz- und Metallbereich. Genaueres zu den einzelnen Bereichen findet ihr im Reiter „Werkstatt“.

 

Gibt es die Möglichkeit Maschinen zu reservieren?

Ein Reservierungssystem war geplant, hat sich allerdings nicht als notwenig erwiesen.

 

Brauche ich Vorwissen um alle Geräte in der Werkstatt nutzen zu dürfen?

Bei erstmaliger Nutzung der Werkstatt wird es eine kurze Einweisung in die Werkstattordnung und die wichtigsten Verhaltensregeln geben.

Für die Nutzung ausgewählter Geräte und Maschinen wird jedoch eine spezielle Einführung benötigt. Bei einer solchen Einführung kann es sich um eine verhältnissmäßig kurze Einweisung oder aber um einen ein- bis mehrtägigen Lehrgang handeln, welcher regelmäßig seitens der Werkstatt angeboten wird. Der genaue Umfang der Einführung richtet sich dabei nach der Komplexität und dem Gefährdungspotential der betreffenden Maschine.

Aktuell führen wir Workshops bzw. weitergehende Einweisungen für folgende Geräte durch:

  • Drehmaschine
  • Schweißgeräte
  • Tischkreissäge

 

Wie funktioniert das mit Verbrauchs- und Verschleißmaterial?

Prinzipiell steht es natürlich jedem frei seine eigenen Materialien mitzubringen und bei uns zu verarbeiten. Zusätzlich verfügt die Werkstatt aber auch über ein kleines Lager mit einigen Materialien (Holzplatten- und Leisten, Bleche, Rohre etc. ), welche kostenlos oder gegen einen geringen Betrag verwendet werden können. Dies gilt auch für Verschleißmaterialien (z.B. Fräser, Bohrer, Schleifpapier etc.). Bei größeren Projekten möchten wir dich darum bitten, dein eigenes Verschleißmaterial zu erwerben.

 

Gehört die Werkstatt zur RWTH oder FH Aachen?

Nein. Die Werkstatt ist ein eigenständiger Verein und kein direkter Bestandteil der RWTH oder FH Aachen.

 

Was ist wenn etwas schief geht oder ich oder ein Mitglied verletzt wird?

Für alle durch den Verein verschuldeten Unfälle besteht ein Versicherungsschutz.

Die Werkstatt haftet prinzipiell für keinerlei selbstverschuldete Verletzungen oder Schäden welche durch die Nutzung entstehen. Jedem Mitglied wird daher angeraten eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. Für ausgewählte Maschinen (z.B. Drehmaschinen) ist für die Benutzung der Abschluss einer Haftpflichtversicherung Voraussetzung zur Nutzung.

 

Habt ihr Schutzausrüstung in der Werkstatt?

In der Werkstatt haben wir einen PSA-Schrank (persönliche Schutzausrüstung) in welchem ihr alles Notwendige findet:

  • Gehörschutz
  • Schutzbrillen
  • verschiedene Handschuhe

Bitte achtet stets auf festes Schuhwerk oder Sicherheitsschuhe. Beachtet bitte auch, dass euch das Arbeiten untersagt werden kann, wenn die anwesende Aufsicht eure Kleidung für ungenügend erachtet und/oder eine Gefährdung für andere Mitglieder davon ausgeht.

 

Seid ihr auf Social Media Plattformen aktiv?

Ja, du findest uns bei Twitter, Instagram und Facebook.